Pilates

 

Du suchst ein gutes Pilatestraining ?

Dienstagsmorgens, von 9.00 - 10.00 Uhr  Pilates-Mattentraining in der Minigruppe für Einsteiger und leicht Fortgeschrittene !

In dem schönen Studio der "Yoga-Connection", Bogenstraße 45d in Hamburg  !

 

Die Pilates-Methode, ist ein wunderbares Haltungstraining für den ganzen Körper, in dem nicht einzelne Muskeln isoliert angesprochen werden, sondern ganze Muskelketten. Da es auf die Bildung von langen, schlanken Muskeln abzielt, wirkt es ganz nebenbei figurformend und straffend.

 

Kraft und Beweglichkeit werden gleichermaßen beachtet und optimal verbessert. Alle Bewegungen entwickeln sich aus der Körpermitte heraus, wobei die Atmumg eine tragende Rolle spielt und die Bildung starker Beckenboden,-Bauch-und Rumpfmuskulatur erst richtig möglich macht. Atmung ist innerhalb des Pilatesstrainings nicht nur eine Sauerstoffzufuhr, sondern öffnet und weitet den Körper enorm und ist Basis einer guten Körperhaltung.

 

Ziel dieses Trainings ist, harmonische Bewegungsabläufe im Alltag zu erreichen und falsche Bewegungsmuster durch richtige zu ersetzen. Das eigene Körpergefühl wird geschult und Haltungsfehler können selbständig korrigiert werden. Da die Übungen sehr variabel einsetzbar sind, können sie an Körperbau, Kondition und Zielsetzung eines jeden angepasst werden.Auch innerhalb anderer Sportarten, wird es als solides Basistraining genutzt, um Körperdisbalancen wieder ins Lot zu bringen.

 

 

Pilates und seine positive Wirkung

  •  Verbesserung der Haltung und der Beweglichkeit der Wirbelsäule und aller weiteren Gelenke
  •  Förderung einer starken und tragenden Körpermitte
  •  Die Körperwahrnehmung wird geschult
  •  Bildung von langen, geschmeidigen und gut tonisierten Muskeln
  •  Becken - und Schultergürtelstabilität werden verbessert
  •  Die gelenkumgebende Muskulatur wird gestärkt und stabilisiert somit die Gelenke
  •  Optimales Komplementärtraining für andere Sportarten
  •  Förderung einer gleichmäßigen, tiefen Atmung und Beruhigung und Klärung des Geistes

 

Die Pilates Bewegungs-Prinzipien

 

1. Konzentration

Die Pilatesstunde beginnt ruhig und entspannt, um eine gute Basis für konzentriertes bewegen zu geben. Die Übungen werden immer in einem gleichen Tempo ausgeführt, so dass die Konzentration auf das Training gut umsetzbar ist. Durch die mentale Ausrichtung auf nur eine Sache, leert sich der Kopf von überflüssigen Gedanken und Sie gehen entspannt und zentriert aus der Stunde.

 

2. Atmung

Die Übungen werden durch eine tiefe und volle Atmung in ihrer Wirkung verstärkt. Durch die bewußte Sauerstoffaufnahme, arbeiteten unser Gehirn und unsere Organe besser und die Konzentration auf die Übungen wird erleichtert. Die Atmung gibt uns einen zu uns passenden Rhythmus vor, so dass das Einhalten eines gleichmäßigen Tempos erleichtert wird. Unser Atemmuskel, das Zwerchfell ist bei den meisten Menschen trainierbar. Wird er gefordert, so wirkt sich dies unmittelbar und positiv auf das Spüren unserer Körpermitte, unsere Haltung, Kraftkondition und auch mentale Gesundheit aus.

 

3. Zentrierung

Die Kernmuskulatur, also die tiefliegende Muskulatur des Bauches, des Rückens und der Beckenbodens werden gezielt angesprochen. Sie sind Impulsgeber für das Anbahnen jeder Bewegung im Pilatestraining. Durch das kontrollierte Spannen dieser tiefen Muskulatur, richten wir unser Becken neutral aus und die Wirbelsäule wird optimal geschützt. Ist unsere „Mitte“ stark, können wir Arme und Beine gut koordiniert und frei bewegen, ohne unseren Gelenken oder anderen Strukturen zu schaden.

 

4. + 5. Kontrolle + Präzision

Eine kontrollierte Übungsausführung, ist der Schlüssel zum Trainings-Erfolg. Die oben erwähnten Bewegungsprinzipien unterstützen  sie dabei. Das Ergebnis einer kontrollierten und präzisen Übungsausführung, ist eine erhöhte Selbstwahrnehmung, die sich im Alltag durch eine bessere Bewegungsqualität zeigt.

 

6. Alignement – Ausrichtung unserer Wirbelsäule

Der ganze Körper arbeitet im Einklang..was heißt das? Haben wir eine übergeordnete Körperbalance gefunden, ermöglicht uns das richtige und koordinierte Bewegen der Körperbereiche zueinander, dass keine kompensatorische Haltung mehr notwendig ist und unsere Gelenke frei beweglich sein können.